Noblesse

Edelbluthaflinger 3,125 %

Internationaler Vizemeister 2014 Kleine Dressur-Tour

 

 

Name: Noblesse
geboren am: 28.06.2003
Geschlecht: Stute
Stockmaß: 1,45 m
Gewicht: ca. 450 kg
Ausbildung: Dressur L
Zuchtjahre/Fohlen: 0/0
Züchter: Ute Hirsch, Bönstadt
Besitzer: Ute Hirsch, Bönstadt

 

Noblesse

Nebos I 411811995 Nastral 447193690 Nasall 445100186 Nissan
Merry
Quirly 021063272 Stainach
Quendel
Anika 420151586 Atlas I 420116079 Arras
Anja
Hella 420112580 Hofgast 
Nenci
VerbPrSt.Holly 610037795

FN-Leistungsstute Abtlg. A + B

Herzkönig PrH 420001086 PrH.Hofmarschall

420104276

Hoferbe PrH 420041366
Ariane 420021365
Novelle StPrSt 420388578 Nardus PrH 420088871
Marga ElitSt 420032767
Nelli 610050587 Nektar 610024980 Nelfried 837005173
Dirndl 837073372
Anja 610095181 Ambassador 6100030nn
Almfee 610041977

Erfolge im Turniersport: 

Turniersaison 2010: 

Platz 28 nach JGS der TOP Reithaflinger

Platz 24 nach JGS der TOP Dressurhaflinger

Turniersaison 2011: 

Platz 27 nach JGS der TOP Sporthaflinger (in allen Sparten inkl. Fahren)

Platz 29 nach RLP der TOP Dressurhaflinger 

Platz 14 nach JGS der TOP Dressurhaflinger

Turniersaison 2012:

Platz 36 nach JGS der TOP Dressurhaflinger

Platz 51 nach RLP der TOP Dressurhaflinger

Platz 1 nach JGS der Dressurhaflinger mit Brandzeichen (Hessischer Haflingerzuchtverein) und beste Stute, sowie jüngster Haflinger

Platz 4 nach JGS der hessisch gezogenen Dressurhaflinger (erfolgreichste Stute)

Erfolge 2013:

erste Platzierungen in Trensen und Kandarren-L*

SLP erfolgreich über Turniererfolge abgelegt.

Erfolge 2014:

Internationaler Vizemeister 2014 Kleine Dressur-Tour

Erste Platzierung in Kandarren-L**

 

Geschichte von Noblesse:

Noblesse erblickte am 28.06.2003 um 03:30 Uhr das Licht der Welt. Sie war von Anfang ein aufgewecktes und neugieriges Fohlen. Das erste halbe Jahr ihres Lebens verbrachte sie mit ihrer Mutter VerbPrSt. Holly, sowie der Hessenstute Carina v. Calderon und ihrem Fohlen Coco Chanel. Im Alter von 5 Wochen stellte ich Noblesse bei der Gesamt-hessischen Fohlenschau in Lich vor. Dort erhielt sie eine Gesamtnote von 7,6 und erhielt den Titel des Verbandsprämienfohlen. Gebrannt wurde sie ebenfalls an diesem Tag. Anfang September 2003 zogen wir mit den Pferden in den Stall Müller. Dort fand Noblesse einen neuen Freund. Domino, ein Reitponyhengstfohlen, im Mai 2003 geboren und Noblesse wurden dicke Freunde. Als die Zeit des Absetzens kam, litt Holly mehr als Noblesse darunter. Am 10. Januar 2004 fuhren wir Noblesse und Domino zum Haflingergestüt Heegheim zur Familie Bobrich. Dort sollten beide in eine Herde Jungpferde integriert werden. Dies klappte hervorragend. Wir besuchten Noblesse und Domino regelmäßig und putzten sie und gingen mit ihnen spazieren. Domino ging bereits zum 01. Mai 2004 auf die große Hengstkoppel. Noblesse und die anderen Stuten  wurden erst Mitte Mai auf Sommerkoppel umgestellt. Normalerweise wollte ich Noblesse eigentlich komplett zur Aufzucht in Heegheim lassen. Aber da sie zum Herbst hin einen starken Durchfall bekam, entschied ich mich, sie doch über den Winter heim zuholen. Durch starken Schneefall Anfang November holten wir Domino und Noblesse kurzfristig nach Hause. Da mein Tierarzt an diesem Tag auf dem Hof war, bat ich ihn, bei Noblesse Blut abzunehmen und dies untersuchen zu lassen. Zwei Tage später erhielt ich das Ergebnis. Sie hatte vierfach erhöhte Leberwerte. Bis Ende Juni 2005 machten uns die erhöhten Leberwerte zu schaffen. Soweit ist sie nun aber gesundheitlich wieder in Ordnung. Noblesse blieb dadurch auch über dem Sommer bei uns auf dem Hof. Wir integrierten sie ohne Probleme in die Stutenherde, in der ihre Mutter Holly das sagen hat. Z. Zt. steht Noblesse mit Ihrer Ziehmutter Surprice (Mutter von Domino) auf dem Winterauslauf. Wir lassen sie abends in der Halle laufen oder wir longieren sie auch mal. Machen Gehorsams- und Geschicklichkeitsübungen. Lassen sie auch mal über ein Cavaletti freispringen. Alles in allem klappt das ganz gut. Z. Zt. wird Noblesse an der Longe weiter ausgebildet. Wir haben sie bereits mit Longiergurt und Sattel vertraut gemacht. Bisher zweimal musste Marielle herhalten und sich auf Noblesse setzen (siehe Bild weiter unten). Auch mit der Doppellonge habe ich mit ihr mal aus Langeweile angefangen. Sie akzeptiert ohne Probleme die Longe um die Hinterhand. Im Moment ist es so, dass sie sehr schnell lernt und man aufpassen muss, dass man nicht zu viel mit ihr macht. Am 07.05.2006 haben wir mit Noblesse an der geführten Gelassenheitsprüfung, welche in unserem Stall statt fand teilgenommen. Noblesse hat die GHP mit der Note 2 (gut) absolviert. Hierauf sind wir besonders stolz, da sie die jüngste Teilnehmerin war. Bilder folgen. So, nun ist Noblesse drei Jahre alt und sie wird langsam auf die Aufgaben eines Reitpferdes vorbereitet. Nachdem wir letzte Woche mit Holly und ihr ins Gelände gegangen sind und Marielle sie total alleine in allen drei Grundgangarten geritten hat, habe ich nun endlich jemanden gefunden, der Noblesse einreitet. Da ich finde, dass ich für sie zu schwer bin und Marielle es einfach noch nicht packt. Durch meine Reitlehrerin bin ich an Martina, genannt Flo, gekommen. Flo hatte früher auch einmal einen Hafi gehabt, mit dem sie erfolgreich Turniere geritten ist. Leider musste sie ihn einschläfern lassen, weil er an Borreliose erkrankt war und es keine Rettung mehr für ihn gab. Aber jetzt hat sie Noblesse und hat sich bei unserem gestrigen ersten Date total über die "Kröte", wie sie Noblesse nennt, gefreut. Bilder vom ersten Reiten mit Flo siehe unten. Da Noblesse in der letzten Zeit sehr schlapp war, sowie immer wieder Probleme mit Durchfall, Kotwasser und "Blähbauch" hatte, haben wir uns entschlossen sie in der Tierklinik Neubulach durchchecken zu lassen. Die ersten Ergebnisse sind nun da: Sie ist hochgradig mit Larven der Kleinen Strongolyden verwurmt. Dann haben sie bei einer Rektal-Untersuchung festgestellt, dass sie am im Dickdarm eine Kot-Anschobbung hat. Um dies zu lösen, hat sie per Sonde Parafin eingeflösst bekommen. Gegen die Larven erhält sie nun 5 Tage lang hintereinander Wurmkur. Des weiteren macht ihr eine gering gradige Lahmheit zu schaffen, für welche nun dann auch gleich nach der Ursache gesucht werden soll. Sie ist nun eine Woche in der Klinik. Werde morgen wieder mit der Klinik telefonieren. Das beste was die Tierärztin gesagt hat, war: Noblesse geht es soweit gut, sie ist bei den ganzen Untersuchen sehr kooperativ und arbeitet mit. So zwischenzeitlich hat Noblesse wieder angefangen mit ihrem "Blähbauch" und Kotwasser. Der Kot war einen Tag o.k. und am nächsten wieder total als Durchfall. Da sie auch wieder so schlapp war, haben wir mit unserem Tierarzt vor Ort nochmal gesprochen. Wir haben Anfang November `06 dann erneut eine Blutprobe veranlasst. U. a. auch auf Borreliose. Gott sei dank war das Ergebnis: negativ. Die Blutwerte waren eigentlich soweit o.k., außer dass eine Kombination von zwei Blutwerten wieder mal auf eine Verwurmung hinweisen. Also haben wir ihr eine Wurmkur vom Tierarzt per Spritze geben lassen. Da diese lt. Tierarzt einen Wirkungszeitraum von ca. 4 Wochen hat. In der nächsten Woche erhält sie erneut eine solche Spritze, damit wir mehrere Stadien der Larven erreichen können. Z. Zt. wird Noblesse an der Longe gearbeitet, frei springen lassen, laufen lassen und Bodenarbeit gemacht. Man merkt, dass sie wieder "lebendiger" wird. Sie galoppiert z. B. auch mal beim Laufen lassen an und Buckelt sogar, dass hat sie die ganze Zeit nicht gemacht. Mal schauen, vielleicht geht es ja jetzt doch etwas aufwärts. Und mit ihr geht es aufwärts. Sie galoppiert und buckelt immer noch und schwitzt auch mal mit ihrem dicken Winterfell nach getaner Arbeit. Für uns steht nun fest: im neuen Jahr wieder mit dem Einreiten beginnen. So, nun hat das neue Jahr begonnen und wir haben mit dem Einreiten begonnen. Vor drei Wochen haben wir sie das erste Mal seit Juli 2006 wieder geritten. Erst hat sich Sabrina an der Longe mit Noblesse in allen drei Gangarten auf jeder Hand getraut. Nachdem dies zu unser vollsten Zufriedenheit geklappt hat. Haben wir die Longe abgemacht und Sabrina ist mit ihr "frei" geritten. So konnte sie Schritt und Trab auf beiden Händen ganze Bahn ohne Probleme meistern. Da nach diesem "bißchen" Arbeit Noblesse sehr doll geschwitzt hat, haben wir uns entschlossen, sie auch noch zu scheren. Nach Absprache mit Sabrina haben wir uns entschieden, sie vorerst nur einmal pro Woche zu reiten. Den Rest der Woche wird sie longiert, frei laufen lassen oder mal ein Spaziergang im Gelände. Ihre Kondition ist in den letzten drei Wochen viel besser geworden. Beim zweiten Date mit Sabrina hat Noblesse sogar ohne Longe den Galopp auf beiden Händen angeboten. Gestern mussten wir feststellen, dass es Noblesse sehr viel Spaß macht, zu testen, wie es ist, wenn man den Kopf versucht zwischen die Vorderbeine und das Hinterteil in die Luft zu bekommen. Aber bösartig war es nicht und Sabrina kam auch nicht in "Flugnot". Zum Schluss beim Alleine reiten, gab es keine Probleme, auch Noblesse hat es jetzt verstanden, "nach vorne zu ziehen" bzw. "Vorwärts zu gehen". Mal schauen, was uns beim nächsten Mal erwartet. Noblesse hat sich auch in der letzten Zeit baulich verändert. Sie hat mehr Brust bekommen, ihre Beine sind stärker geworden, so langsam wird sie doch zum Reitpferd und ich bemerke jeden Tag mehr die Ähnlichkeit zu ihrem Vater. Früher hatte sie mehr Ähnlichkeit mit ihrer Mutter Holly. Das Reiten mit Noblesse klappt im Moment super. Neben dem Reiten in der Halle, leider konnten wir es noch nicht auf dem Außenreitplatz testen, beschäftigen wir Noblesse mit Longieren, Bodenarbeit und auch Ausritten. Wir sind in der letzten Woche bei schöner Frühlingssonne mit ihr ausgeritten. Marielle durfte die Testpilotin sein. Dabei musste ich feststellen, dass Noblesse, im Gelände total lieb und gelassen ist. Wo ihre Mutter Holly nicht vorgehen wollte, weil dort auf einem Acker Plane lag, oder an einer Straßenecke ein Mensch gekehrt hat, war Holly so nett und hat Noblesse den Vortritt gelassen. Sie ist ohne Probleme vorne weg alleine dort vorbei gegangen. Auch als wir getrabt sind, konnte sie ohne Probleme an der Tete, sowie auch neben Holly geritten werden. So macht das Reiten Spaß. Doch gestern hat uns Noblesse geschockt. Sie hat nicht gefressen. Das ist für sie und auch für unsere anderen drei ungewöhnlich. Also Tierarzt angerufen, kam dann auch -> Kolik -> Spritze. Heute ist Gott sei dank alles wieder im grünen Bereich. Pony frisst wieder. So seit November 2007 reite ich selbst Noblesse. Ich reite sie meist 2 - 3 x die Woche, gerade wie ich Zeit, Lust und Laune habe. Sie macht ihre Sache sehr gut und es war für mich am Anfang schon eine Umstellung sie zu reiten.... So auch hier gibt es einiges Neues. Im Sommer 2008 wurde Noblesse viermal von Franziska Keth auf Turnier vorgestellt. Sie konnten sich zwar nicht platzieren, aber zweimal hat es sogar für einen Reserveplatz gereicht. Ende November war ich mit Noblesse auf einem Dressurlehrgang, welcher von Pia (s. unter Freunde) in der Reithalle in Wölfersheim organisiert wurde. Der Lehrgang der über drei Tage ging, hat echt viel Spaß gemacht und hat auch viel gebracht. Wir haben mit Noblesse viel "ans Genick oben behalten" gearbeitet und am Sonntag hat Peter uns sogar mal Außengalopp probieren lassen. Ich war sehr überrascht, dass Noblesse das einfach so mitgemacht hat. Ich selbst war teils dabei überfordert, obwohl ich es ja von Holly und Amera kann. Einmal hat Noblesse in der Ecke dann einen tollen fliegenden Wechsel gesprungen. Toll hat sie es gemacht, die kleine Maus. Sie ist nun seit gut 3 Wochen komplett geschoren und läuft auch mal von alleine, ich habe alle Hände voll zu tun und kenne das gar nicht, dass sie so schnell unterwegs ist. Ja, die letzte Zeit hat sich was getan... Noblesse war in der Saison 2010 sehr erfolgreich mit Alke unterwegs in A-Dressuren... Drei Starts in Dressurreiter L haben sie auch schon hinter sich gebracht. Einmal waren sie sogar 2. Reserve.... Noblesse fällt es im Galopp noch sehr schwer sich zu versammeln... Das werden wir nun im Winter versuchen weiter auszubauen und ich denk nach heutigem Stand sind wir auf dem richtigen Weg. So die Saison 2011 ist vorbei und wir können eine Bilanz erzielen, die keiner erwartet hätte. Alke und Noblesse konnten dreimal Siegen und viele Platzierungen in der Klasse A feiern. In den L-Prüfungen reichte es bisher nur einmal für eine Platzierung, weil Noblesse es richtig schwer fällt, die Versammlung zu erarbeiten und dann auch noch zu halten. Aber es wird besser, denn auch bei den meisten Starts in den L-Prüfungen, rangierten sie sich mehrmals auf den Reserveplätzen. Und in 2012 wird Noblesse von meiner neuen Reitbeteiligung Susanne auf Turnieren vorgestellt. Durch den Stallwechsel Ende Dezember 2011, weil wir endlich was eigenes gefunden haben, ist es Alke aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich, Noblesse regelmäßig zu reiten bzw. auf Turnieren vorzustellen. Ja und auch Susanne hat uns im März 2013 wieder verlassen. Seit Mai 2013 reitet nun Laura unsere Noblesse. Und sind auch schon auf einigen Turnieren gestartet. Bisher konnten sie sich zweimal platzieren. Nun ist es auch offiziell im Pferdepass eingetragen: Die Stutenleistungsprüfung wurde über Turniererfolge abgelegt. Und ihre ersten L**-Platzierung auf Kandarre konnte Noblesse mit Franziska Keth in Gunzenhausen erreichen. Sowie den Titel Internationaler Vizemeister 2014 kleine Dressurtour mit Laura Debus.

Hier noch einige Bilder:

2003

(hier war sie ca. eine Stunde alt)

(die ersten Trinkversuche mit Hilfe)

(im zarten Alter von 6 Wochen)

(Mitte August)

 

2004

(im April)

(Im Sommer)

 

2005

(Foto: Sindy Jung) Beim Jungstutenchampionat in Eschbach-Erlenbach

 

(Ende Juli)

(25.09.2005 Herbstmarkt Friedberg)

(nach Herbstmarkt auf der Koppel)

(bei Training zu GHP am 09.10.2005)

(beide Bilder auf der verschneiten Koppel am 31.12.2005)

2006

(25.02.2006: Erstes Longieren, mit Gamaschen und Longiergurt)

(25.02.2006: Erstes Longieren, mit Gamaschen und Longiergurt)

(Danach beim Freilaufen lassen)

(Danach beim Freilaufen lassen)

(Danach beim Freilaufen lassen)

(Danach beim Freilaufen lassen)

(am 02.04.2006)

(am 22.04.2006 Marielle auf Noblesse)

(am 23.04.2006 üben für Gelassenheitsprüfung)

(am 01.05.2006)

(beim Koppelauftrieb am 06.05.2006)

(Noblesse links am 06.05.2006)

 

(Noblesse mit Flo beim ersten Date am 06.07.2006 auf der Reitanlage Kost in Karben)

(Noblesse mit Sabrina am 31.07.2006)

(Noblesse in ihrer neuen Box mit Blick in den Hof)

2007

So mal wieder ein aktuelles Bild von Noblesse am 04.02.2007

und jetzt Bilder vom Reiten am 03. März

       

   

auf den Portrait-Bildern sieht man die Ähnlichkeit zu ihrem Vater

 

Hier Bilder von unserem Spaziergang am 20.03.2007

       

   

Hier mal wieder ein paar Reitbilder und zwar vom Ostermontag 09.04.07 mit Sabrina beim Reiten auf dem Reitplatz des "Eulenhofes" in Niddatal-Bönstadt

       

       

   

 

Nach einer 6wöchigen Reitpause, musste Noblesse am 18.06.2007 mal wieder gearbeitet werden.

       

 

Seit wir in Bönstadt stehen, wird Noblesse nun regelmäßiger geritten und macht auch sehr gute Fortschritte. Z. Zt. wird sie von uns mit Halsverlängerer gearbeitet, damit sie einfach mal lernt, den "Hals fallen zu lassen". Hier einige Bilder vom 11.09.2007

       

   

Foto vom Herbstmarkt am 16.09.2007 und danach auf der Koppel

       

Bilder vom Reiten am 25.09.2007

       

und hier in ihrer Box

   

Hier Bilder vom LHT am 13.10.2007 in Mooskorb am Altmühlsee erstes Turnier Dressurpferde A

       

       

       

       

       

       

 

am 17.02.2008 auf dem Außenreitplatz beim Training

       

       

   

 

Hier mit Franzi beim Turnier in Oberursel

 

Und hier eine Woche später in Usingen

       

und hier im November 2008 auf der ein bißchen verschneiten Koppel beim laufen lassen:

       

und hier nach dem Dressurlehrgang am 29.11.08 in Wölfersheim

2009

So und hier nun Bilder vom Laufen lassen im Schnee.

       

       

            und hier mit ihrem Freund Heiner

und jetzt Bilder vom 18.03.2009 beim Training mit Carmen, die sie nun springtechnisch mehr fördert, als ich....

           

Leider gibt es z. Zt. keine weiteren Springbilder. Muss erst noch üben, im richtigen Zeitpunkt abzudrücken und wenn das Wetter wieder besser wird, dann geht es los.

 

So, leider nur ein paar Bilder vom Abreiten zur Springstunde vom 14.04.2009:

   

 

Und hier Bilder vom 12.04.2009:

   

Hier von der Prüfung zum DRA III am 18.04.2009 mit Carmen. (WN: 7,0)

   

Hier während der A-Dressur auf dem Turnier in Fulda am 26.09.2009 mit Alke

                                                                                                                   

alle Bilder von Dani.

2010

Hier aktuelle Fotos vom 19.06.2010 aus dem Training mit Noblesse.

       

Turnier Hüttenberg 25.07.2010

 

Bilder vom Fotoshooting mit Rainer u. Susi Kohl am 02.08.2010

   

   

   

   

   

 

Beim Dressurlehrgang am 05.03.2011

 

Und hier ein Bild vom 31.01.2012

So, nun Bilder vom 04.03.2012:

die zwei oberen mit mir

und hier nun mit ihrer neuen RB Susanne:

 

Und hier ebenfalls ein paar Trainingsbilder von Anfang März 2012

(Alle Bilder von S.H.)

Ende März/Anfang April 2012

Und hier ausm Jahr 2012:

Fotoshooting am 16.03.2013 mit Cecile Zahorka

www.kullagulla.de

Haflingerturnier Neuenhasslau 23.-24.06.2013

Hier mit Laura im August 2013

Hier endlich die Bilder vom Schauprogramm bei der Messe

Reiten-Jagen-Fischen-Offroad im März 2014 in Alsfeld:

Hier beim Einreiten

 Noblesse u. Laura links

 

Und hier im August 2014 beim Training:

           

2015

Halloween